Karin Kratt

Klicke auf das Cover und du kommst zur Rezension

»Seday-Academy 1 - Gejagte der Schatten« von Karin Kratt

Titel:

»Seday-Academy 1 – Gejagte der Schatten«

Autor:

Karin Kratt

Seitenanzahl:

274 Seiten

Erzählperspektive:

Dritte Person, Vergangenheit

Stimmung im Buch:

spannend, geheimnisvoll

Charaktere:

Cey

die J’ajal mit den unglaublichen Kräften

Xyen

der Feinfühlige Ausbilder der Seday

Meine Lieblingscharaktere:

Cey, weil sie so tapfer für ihre hohen Ideale kämpft.

Xyen, weil er so viel Geschick darin zeigt, Ceys Misstrauen und ihre Feindseligkeit zu durchbrechen.

Das kann ich zum Schreibstil sagen:

Genial! Karin Kratt versteht es, sowohl mit ihren Worten als auch mit ihren Szenen starke Gefühle im Leser zu wecken. Dazu hält sie die Spannung. Selbst nach 260 Seiten ist das Geheimnis um Cey immer noch nicht vollständig geklärt. Die Autorin gibt dem Leser mal hier mal da ein kleines Häppchen, aber da Cey so verzweifelt zu verbergen sucht, was sie in Wirklichkeit ist, bleibt das Zurückhalten der Information so glaubwürdig.

Meine Bewertung:

Wenn dir dein gutes Herz zum Stolperstrick wird

Cey ist ständig auf der Flucht vor den Organisationen, die junge J’ajal einfangen und unterrichten, mit ihren übernatürlichen Kräften klar zu kommen. Bisher ist es ihr immer gelungen, den Suchern zu entkommen, doch Xyen ist ein besonders hartnäckiges Exemplar seiner Gattung. Sie hätte ihm auch diesmal entkommen können, aber dann wäre ein kleiner Junge gestorben. Cey entscheidet sich für das Leben des Jungen und gerät in Gefangenschaft.

Zitat aus dem Buch:

Das Fahrzeug setzte sich rumpelnd in Bewegung. Wohin, konnte Cey nicht erkennen, alle Fensterscheiben waren schwarz verspiegelt und selbst die Fahrerkabine und das Heck des Transporters wurden durch eine dunkle Scheibe vom Rest des Wagens getrennt. Cey fühlte sich, als wäre sie in einem schwarz lackierten Einmach-Glas gefangen. Fehlte nur noch die Leiter, dann konnte sie Wetterfrosch spielen und die Aussicht für die nächsten Tage verkünden, irgendetwas zwischen schlecht und noch schlechter.

Das hat mir besonders gefallen:

Ceys hohe Ideale, die Anziehungskraft zwischen ihr und ihrem Ausbilder, sowie die anderen Teammitglieder, die allesamt sympathisch und total liebenswürdig sind.

Diese Gefühle hat das Buch in mir geweckt:

Spannung zum Zerreißen, Mitleid mit Cey, Herzklopfen bei Xyen, entzückte Sympathie für alle Personen in Xyens Team.

Das Buch bei Amazon:

Hier findet ihr die Autorin im Netz.

Verpasse keine neue Rezension, melde dich hier zum Newsletter “Götterfunkeln” an.

»Seday-Academy 2 - Verborgen in der Nacht« von Karin Kratt

Titel:

»Seday-Academy 2 – Verborgen in der Nacht«

Autor:

Karin Kratt

Seitenanzahl:

260 Seiten

Erzählperspektive:

Dritte Person, Vergangenheit

Stimmung im Buch:

spannend, diesmal aber auch Geheimnisse enthüllend

Charaktere:

Cey

Cey, deren Vergangenheit nun nach und nach zum Vorschein kommt

Xyen

der Feinfühlige Ausbilder der Seday

Meine Lieblingscharaktere:

Cey, weil sie so ein mitleidiges Herz hat und über solch überragende Fähigkeiten verfügt.

Xyen, weil er so feinfühlig und geduldig ist.

Das kann ich zum Schreibstil sagen:

Den Beginn des Buches fand ich diesmal nicht so galant wie beim letzten Band. Dass Xyen aus seiner Rolle als verständnisvoller Mentor fiel, fand ich schade. Dennoch war ich bald wieder ganz gefangen in der wundervollen Geschichte rum um Cey.

Meine Bewertung:

Wenn der Schüler zum Lehrer wird

Xyen ermittelt in einer Mordserie und kommt nicht weiter. Erst als Cey ihm unter die Arme greift, kommt Licht in die ganze Sache.

Doch das Licht fällt auch auf Cey, die sich und ihre Fähigkeiten bisher so krampfhaft vor den anderen verborgen hat und das nicht ohne Grund!

 

Zitat aus dem Buch:

»Hört sofort auf damit!«, donnerte Xyens Stimme durch die Halle.
Tatsächlich stoppten Cey und Sahim augenblicklich, aber nur, um zu wüsten Schuldzuweisungen überzugehen.
»Du hast angefangen!«
»Hä? Wer hat denn hier einen Stern durch die Gegend geworfen?«
»Nur weil du es darauf angelegt hast Nathan verrückt zu machen.«
»Ist doch sein gutes Recht Angst vor mir zu haben …«
Xyen hatte sich geirrt, die beiden waren eindeutig Geschwister. Hoffentlich hatte er seinen Tonfall so weit unter Kontrolle, um zumindest ansatzweise autoritär zu klingen. »Wenn ihr nicht sofort damit aufhört, dann beende ich es«, sagte er laut.
Zwei tiefschwarze Augenpaare wandten sich ihm wie auf Kommando zu und der Streit kam abrupt zum Erliegen. In aller Seelenruhe ordnete Cey ihre Haare erneut zu einem Pferdeschwanz zusammen und Sahim spazierte gemütlich an seinen Tisch zurück.
»Du hattest Recht«, bestätigte Sahim seiner Schwester im Vorbeigehen. »Dieser Seday ist echt streng.«

Das hat mir besonders gefallen:

Dass die wahre Cey langsam sichtbar wird. In diesem zweiten Band enthüllt die Autorin ein Geheimnis nach dem andern und das sorgt dafür, dass man nur atemlos durch die Seiten fliegt.

Diese Gefühle hat das Buch in mir geweckt:

Spannung, Angst um Cey

Das Buch bei Amazon:

Hier findet ihr die Autorin im Netz.

Verpasse keine neue Rezension, melde dich hier zum Newsletter “Götterfunkeln” an.

»Seday-Academy 3- Erschaffen aus Dunkelheit« von Karin Kratt

Titel:

»Seday-Academy 3 – Erschaffen aus Dunkelheit«

Autor:

Karin Kratt

Seitenanzahl:

260 Seiten

Erzählperspektive:

Dritte Person, Vergangenheit

Stimmung im Buch:

spannend, diesmal aber auch Geheimnisse enthüllend

Charaktere:

Cey

die J’ajal mit den unglaublichen Kräften

Xyen

der Feinfühlige Ausbilder der Seday

Meine Lieblingscharaktere:

Weiterhin Cey und Xyen, aber auch Ceys Brüder, die sind so sympathische Bad-Boys.

Das kann ich zum Schreibstil sagen:

Angenehm zu lesen, stellenweise humorvoll

Meine Bewertung:

Erinnere dich!

Was machst du, wenn deine Schülerin plötzlich alles vergessen hat und weder sich selbst noch dich mehr kennt?
Cey hält ihren Mentor weiterhin auf Trab und zieht ihn sowie die ganze Seday-Academy immer mehr in das Schussfeld dunkler Machenschaften. Kein Wunder, dass sich die Stimmen mehren, die sie nicht mehr in der Academy wissen wollen.

Zitat aus dem Buch:

»Cey, was ist ein Seday?« Tenley sah sie mit hochgezogener Augenbraue an und etwas flackerte in Sameras malträtiertem Verstand auf, doch bevor sie es greifen konnte, war es bereits wieder verschwunden.
»Ich weiß nicht …« Sie zuckte die Schultern. »Aber ich glaube, ich habe es einmal gewusst.«
»Nun, ich bin mir sicher, es fällt dir wieder ein.«

Das hat mir besonders gefallen:

Die Szene, als Cey die Unterrichtsstunde von Landon sprengt und der Leser voll hinter ihr steht, nur um dann anschließend zu erfahren, dass alles ganz anders ist.

Sehr ergreifend fand ich auch Ceys Babysitten.

Diese Gefühle hat das Buch in mir geweckt:

Bewunderung für Cey, die sich stets ihren hohen Idealen verpflichtet fühlt und so viel schon kann, sich aber dennoch der Ausbildung zur Seday unterwirft. Allein deshalb, weil sie Xyen und sein Team so sehr mag. Ob sie wirklich so viel Wichtiges dabei lernt?

Das Buch bei Amazon:

Hier findet ihr die Autorin im Netz.

Verpasse keine neue Rezension, melde dich hier zum Newsletter “Götterfunkeln” an.

»Seday-Academy 4- Gefangene der Finsternis« von Karin Kratt

Titel:

»Seday-Academy 4 – Gefangene der Finsternis«

Autor:

Karin Kratt

Seitenanzahl:

398 Seiten

Erzählperspektive:

Dritte Person, Vergangenheit

Stimmung im Buch:

spannend, diesmal aber auch Geheimnisse enthüllend

Charaktere:

Cey

die J’ajal mit den unglaublichen Kräften

Xyen

der Feinfühlige Ausbilder der Seday

Meine Lieblingscharaktere:

Wie sehr sich Ceys Brüder mit ihr verbunden fühlen und versuchen, sie zu schützen. Und wie sehr Cey für die Seday einsteht, selbst für die, die sie nicht leiden kann. Die Schilderung ihrer Aufnahmeprüfung fand ich sehr gelungen.

Das hat mir besonders gefallen:

Wie sehr sich Ceys Brüder mit ihr verbunden fühlen und versuchen, sie zu schützen. Und wie sehr Cey für die Seday einsteht, selbst für die, die sie nicht leiden kann. Die Schilderung ihrer Aufnahmeprüfung fand ich sehr gelungen.

Das kann ich zum Schreibstil sagen:

In diesem Buch wechseln gefährliche Szenen mit solchen ab, in dem es um Spaß und gegenseitiges Necken geht, was sich sehr angenehm anfühlt.

Meine Bewertung:

Wer sich für andere opfert ...

Jaxons Strahlenwaffe bedroht J’ajal, Wächter und Dämonen gleichermaßen. Doch der Kerl, der sie laut den Visionen gebaut hat bzw. bauen wird, ist nicht aufzufinden. Muss Cey also tatenlos zusehen, wie die schreckliche Vision Wirklichkeit wird?
Während sich Cey durch ihren Alltag in der Seday-Academy hindurchkämpft, ziehen dunkle Wolken über ihrem Kopf auf.

Zitat aus dem Buch:

Xyen sah sie so liebevoll an, dass Cey sich gleich noch ein gutes Stückchen mieser fühlte. »Es tut mir leid«, sagte sie beklommen. »Ich wollte nicht –«
»Ich weiß.« Xyen legte einen Arm um ihre Schultern und zog sie mit sich zurück auf die Matratze. »In Zukunft musst du eben erst nachfragen, bevor du wütend auf mich wirst. Einverstanden?«

Diese Gefühle hat das Buch in mir geweckt:

Grauen, wenn Ceys Vergangenheit zur Sprache kommt. Mitleid mit Cey, wenn sie handelt und von den anderen dafür kritisiert wird, ohne dass jene den wahren Grund für ihr Handeln kennen. Leider meint sie nach wie vor, ihre Fähigkeiten vor den anderen geheimhalten zu müssen.

Kritik:

In diesem Buch fehlte mir etwas der rote Faden. Es kam mir vor wie eine Anhäufung von Szenen, die allesamt interessant sind aber nicht in Zusammenhang miteinander stehen.
Die in den Fließtext eingearbeiteten Erklärungen am Anfang eines jeden Buches empfinde ich weiterhin als störend. So in etwa, als wolle mir jemand erklären, dass der Himmel bei schönem Wetter blau ist. Für jemanden, der mit großem Abstand die Bücher liest, dienen sie vielleicht tatsächlich als Erinnerungsstütze, aber für jemand, der sie eins nach dem anderen liest, sind sie nervig.

Das Buch bei Amazon:

Hier findet ihr die Autorin im Netz.

Verpasse keine neue Rezension, melde dich hier zum Newsletter “Götterfunkeln” an.